Nächste Etappe im Streit um den Umgang mit Bruno Webers Kunst: Die Bruno-Weber-Stiftung ist konkurs, die Witwe des Art-brut-Künstlers und ihre Mitstreiter hoffen auf eine Lösung des länger schwelenden Konflikts. Zuletzt war der Stiftungsrat zurückgetreten.

Die Bruno-Weber-Stiftung in Dietikon ist zahlungsunfähig. Wie die Limmattaler Zeitung berichtet, sind die Folgen des Konkurses unklar. Es könnte aber ein Neuanfang für den Bruno-Weber-Park sein. Bereits Mitte Juni hatte der gesamte Stiftungsrat seinen Rücktritt erklärt. Man habe sich nicht mehr in der Lage gefühlt, den Park weiterzuführen. Einer der Gründe sei, dass eine durch Fachpersonen begleitete Mediation nicht zustande kam. Die Stiftung steht im Konflikt mit dem Verein Freunde Bruno Weber um Maria Anna Weber, die Witwe des 2011 verstorbenen Art-brut-Künstlers. Der Park gehört in Teilen der Stiftung, in Teilen dem Verein.

Streit um den Weber-Park

Der Konflikt hatte sich an den unterschiedlichen Plänen von Verein und Stiftung entzündet: Während die Stiftung den Park vergrössern wollte, wollten Webers Witwe und der Verein es im bisherigen Zustand bewahren – und zogen vor Gericht, um der Stiftung die Weiternutzung der Grundstücke zu untersagen. Dessen Nutzungsrechte waren Ende 2018 abgelaufen. Maria Anna Weber erhielt recht – der Wassergarten, im Besitz der Stiftung, blieb jedoch geschlossen.

Die Kosten des Rechtsstreits seien einer der Gründe für den Konkurs so das SRF-Regionaljournal unter Berufung auf den Stiftungsrat. Man sei jedoch schon zuvor knapp bei Kasse gewesen, durch die Coronakrise seien auch Ticketeinnahmen weggefallen. Ob sich die Situation um den Wassergarten ändert, ist unklar. „Das Problem: Die Kantone Zürich und Aargau haben den Teil der Stiftung finanziert. Darum wandert dieser nun nicht ohne Weiteres in den privaten Besitz der Witwe.“ Nun müsse die Stiftungsaufsicht des Kantons Aargau abklären, wie es mit dem Park weitergeht.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN
Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN