Vom 30.10. bis 17.11.2014 findet die Wahl der Interessenvertretung des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) statt. Teilnahmeberechtigt sind alle Freiwilligen, die zum Zeitpunkt der Abstimmung in einem Dienstverhältnis stehen und sich für die Online-Wahl registriert haben.

Vom 30.10. bis 17.11.2014 findet die Wahl der Interessenvertretung des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) statt. Teilnahmeberechtigt sind alle Freiwilligen, die zum Zeitpunkt der Abstimmung in einem Dienstverhältnis stehen und sich für die Online-Wahl registriert haben.

Die sieben Sprecher und sieben Vertreter werden laut Bufdi.EU zum zweiten Mal seit Einführung des BFD im Jahr 2011 gewählt. Ihre Aufgabe ist es, die Interessen der Bundesfreiwilligen gegenüber Einsatzstellen, Trägern und dem zuständigen Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben zu vertreten. Darüber hinaus werden die Sprecher Mitglieder des BFD-Beirats, der zweimal jährlich tagt und die Bundesregierung in Fragen des BFD berät. Die Amtszeit der Sprecher und Vertreter dauert bis zur nächsten Wahl, auch wenn sie vorher aus dem BFD ausscheiden.

Kurz vor dem Beginn des Wahlzeitraums erhalten die registrierten Wähler einen Zugangscode, mit dem die Stimmabgabe möglich sein wird. Auch Freiwillige ohne deutsche Staatsbürgerschaft und Jugendliche unter 18 sind wahlberechtigt.

www.Bufdi.EU

Aktuelle Beiträge

Sponsored Post
Erneuerbare Energien: Investmentchance für Stiftungen Die Energiewende in Deutschland hat durch den Krieg in der Ukraine weiter an Dringlichkeit gewonnen. Private-Debt-Fonds sind im Bereich Erneuerbarer… weiterlesen
Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN
Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN