Julia Marg ist seit Mai neue Geschäftsführerin der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz. Sie folgt auf Daniela Lucassen, die in die Gründungsorganisation Verbraucherzentrale Bundesverband wechselt.

Julia Marg ist seit Mai neue Geschäftsführerin der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz. Zuvor war sie stellvertretende Pressesprecherin der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV), der Gründungs- und Trägerorganisation der Stiftung. In ihrer neuen Position folgt sie auf Daniela Lucassen, die seit Februar Referentin im Vorstand des VZBV ist.

Seit 2010 setzt sich die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz für gestärkte Verbraucherarbeit in Deutschland ein. Aus diesem Grund finanziert sie Projekte, mit denen Verbraucher informiert, beraten und weitergebildet werden. Ziel der Stiftung ist laut Satzung auch die Erschließung zusätzlicher Finanzquellen zur Förderung der Verbraucherarbeit.

Das Stiftungskapital in Höhe von 10 Millionen Euro hinterlegte 2011 der Deutsche Bundestag. Erster Zustifter aus der Wirtschaft war die ING-Diba, die seitdem ihren Verbraucherschutzbeauftragten Thomas Bieler ins Stiftungskuratorium entsandt hat. Im Kuratorium sitzen außerdem Vertreter aller Bundestagsfraktionen sowie Repräsentanten von Unternehmen und Universitäten. Der Stiftungsrat setzt sich aus Vertretern einiger Landesverbände der Verbraucherzentrale zusammen.

Aktuelle Beiträge

Templin, die flächenmäßig größte Stadt des Landkreises Uckermark, wo die Bürgerstiftung Barnim Uckermark aktiv ist.
Sponsored Post
Bürgerstiftungen im ländlichen Raum: Wie exportiert man ein Erfolgsmodell? Stiftungen sind in Städten stärker vertreten als auf dem Land. Doch gerade im ländlichen Raum könnte das Erfolgsmodell wertvolle Impulse… weiterlesen
Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN
Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN