Die zahlreichen aktuellen Missbrauchsvorwürfe haben nun auch eine Einrichtung der Diakonie erreicht. Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf ermittelt augenblicklich gegen Educon, ein Tochterunternehmen der Graf-Recke-Stiftung, in dem 17 ehemalige Mitarbeiter autistische Kinder äußerst rüde behandelt haben sollen. Konkret wird den inzwischen gekündigten Personen Misshandlung Schutzbefohlener, Freiheitsberaubung und Nötigung vorgeworfen. Educon hatte die Ermittlungen per Selbstanzeige ausgelöst und der Staatsanwaltschaft umfangreiche Unterstützung zugesichert.

Die Stiftung ist eine der ältesten diakonischen Einrichtungen der Bundesrepublik und betreut verhaltensauffällige sowie behinderte Kinder.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN
Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN