Drei von vier Unternehmen in Deutschland sind aktiv in der Flüchtlingshilfe engagiert. Zu diesem Ergebnis kommt eine am 10. Mai veröffentlichte Studie, die vom Institut der Deutschen Wirtschaft im Auftrag der Bertelsmann Stiftung durchgeführt wurde.

Drei von vier Unternehmen in Deutschland sind aktiv in der Flüchtlingshilfe engagiert. Zu diesem Ergebnis kommt eine am 10. Mai veröffentlichte Studie, die vom Institut der Deutschen Wirtschaft im Auftrag der Bertelsmann Stiftung durchgeführt wurde. Die Hilfsbereitschaft zeige sich laut der Studie neben der finanziellen Soforthilfe besonders durch Maßnahmen zur Integration in den Arbeitsmarkt. In jedem zweiten Betrieb werden Ausbildungsmöglichkeiten für junge und ungelernte Migranten sowie reguläre Arbeitsplätze angeboten, jeder dritte unterstützt Flüchtlinge durch berufsbegleitende Fort- und Weiterbildungen und Berufsinformationen bei der Inklusion in den Arbeitsmarkt. Rund 40% befragten Unternehmen sehen mittelfristige Chancen für den Arbeitsmarkt und erwarten direkte positive Auswirkungen für das eigene Unternehmen, beispielsweise durch den Zuwachs interkultureller Kompetenzen der Mitarbeiter.

Die komplette Studie können Sie hier herunterladen.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN
Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN