Der Berliner Lichtkünstler Christoph Bauder will zum 25. Jahrestag der Wende die Mauer erneut errichten – jedoch in etwas anderer Form: Auf einer Strecke von zwölf Kilometern entlang des ehemaligen Grenzstreifens sollen am 7. November 2014 insgesamt 10.000 leuchtende, mit Helium gefüllte Luftballons installiert werden. Am Abend des 9. November, wenn sich die Öffnung der deutsch-deutschen Grenze zum 25. Mal jährt, werden diese fliegen gelassen. Dies ist das größte offizielle Projekt der Stadt Berlin zum Jubiläum des Mauerfalls.

Verantwortlich für die Installation ist die Kulturprojekte Berlin GmbH, die hierbei mit der Robert-Havemann-Gesellschaft und der Stiftung Berliner Mauer zusammenarbeitet. Daneben hat auch die Lotto-Stiftung für dieses Jahr eine Unterstützung von 150.000 EUR zugesichert. Das Projekt wird insgesamt mindestens 2,5 Mio. EUR kosten. Um die Finanzierung sicherzustellen, will die Kulturprojekte Berlin GmbH Patenschaften für einzelne Luftballons anbieten.

www.kulturprojekte-berlin.de

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN
Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN