Die RAG-Stiftung ist mit 4,8% beim Gewerbeimmobilien-Investor DIC Asset eingestiegen, wie dieser am Montag in Frankfurt mitteilte.

Die RAG-Stiftung ist mit 4,8% beim Gewerbeimmobilien-Investor DIC Asset eingestiegen, wie dieser am Montag in Frankfurt mitteilte. Die RAG-Stiftung habe ein Paket von 3,26 Mio. Aktien von einem Immobilienfonds von Morgan Stanley erworben. Die Aktien sind zum Schlusskurs vom Freitag rund 25 Mio. EUR wert. „Das Investment in die DIC Asset AG ist auch ein Bekenntnis zur Anlage in deutsche Gewerbeimmobilien mit attraktiven Renditechancen“, zitierte das Unternehmen Stiftungsvorstand Helmut Linssen. Größter Aktionär der börsennotierten DIC Asset ist die namensgebende Deutsche Immobilien Chancen (DIC) mit 33%.

Der RAG-Stiftung gehört u.a. die Mehrheit am Chemiekonzern Evonik Industries. Mit dem Erlös aus den Beteiligungen soll die RAG-Stiftung die künftigen Altlasten des Steinkohleabbaus im Ruhrgebiet tragen, der 2018 endgültig eingestellt werden soll. Erst Anfang Juni hatte Stiftungschef Werner Müller dazu den Verkauf weiterer Evonik-Aktien und den Kauf von Mittelständlern angekündigt.

www.rag-stiftung.de

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN
Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN