Die Erfolgsgeschichte des Mikrokredites ist lang und wird, seit Muhammad Yunus 2006 den Nobelpreis dafür erhielt, oft als entwicklungspolitischer „Königsweg“ bezeichnet. An Hand der Menschen aus Uganda, Sierra Leone, Togo und Kambodscha, die er kennengelernt hat, stellt Gerhard Bissinger die Funktionsweise des Mikrokredites dar und erläutert die Rahmenbedingungen, die gegeben sein müssen, damit dieses Instrument auf dem Weg aus der Armut wirkt, aber auch wo es achtsam zu sein gilt, damit es nicht zum Schaden und Ruin der Kreditnehmer und ihrer Familien wird. Informationen und Anmeldung unter: Cornelia.Schmeisser@Haspa.de

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN
Alles Wichtige für Entscheider aus dem Stiftungswesen - Kompetent und unabhängig - Jeden Monat neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN