03.10.2016 | Von Die Stiftung

Nachhaltig ist einfach besser

Trotz der zunehmenden Popularität von nachhaltigen Investments herrschen nach wie vor viele Vorurteile, was ihre Rentabilität betrifft. Das ist falsch und berücksichtigt weder die Risikominimierung noch den Impact, die bei nachhaltigem Investieren praktisch inklusive sind.

Trotz der zunehmenden Popularität von nachhaltigen Investments herrschen nach wie vor viele Vorurteile, was ihre Rentabilität betrifft. Das ist falsch und berücksichtigt weder die Risikominimierung noch den Impact, die bei nachhaltigem Investieren praktisch inklusive sind.
Von Sabine Kamrath

 

Das Anlageverhalten in Deutschland hat sich verändert. Während es lange Zeit darum ging, möglichst hohe Renditen zu erzielen und den Markt zu schlagen, ist dies nach einer Erhebung aus dem Juni 2014 nur noch knapp 7% der Anleger wichtig. Der Wunsch nach Sicherheit ist dagegen für drei Viertel der Anleger im Vordergrund, 40% bewerten es als gar bereits Erfolg, wenn kein Verlust gemacht wird. Sicherheit und Nachhaltigkeit nehmen stark an Bedeutung zu. Problematisch sind nach wie vor die mangelnden Alternativen zu den althergebrachten Investments, da sich viele der großen namhaften Banken noch nicht auf die neuen Kundenwünsche eingestellt haben. Eine Ausnahme ist hier die Braunschweiger Privatbank.

nachhaltigen
Foto: © stockWERK/www.fotolia.com

Die erst vor dreieinhalb Jahren von der Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg gegründete Privatbank eilt mit ihrem einzigartigen Geschäfts und – Wertemodell im Markt von Erfolg zu Erfolg. Unter anderem zeichnete der unabhängige Fuchsbrief die sich selbst als „Neue Bank für ein neues Denken“ bezeichnenden Vermögensverwalter zusammen mit der DZ Privatbank in diesem Jahr mit dem 1.Platz als bester Vermögensmanager aus. Die Aufgabenstellung des Vergleichstests war auf die konkreten Bedürfnisse der Alfred-Flakowski Stiftung zugeschnitten. Diese erwartete eine ordnungsgemäße, spekulationsfreie sowie die Interessen des Vermögenserhalts und der Ertragsausschüttung berücksichtigende Konzeption.  „Unser Geschäftsmodell grenzt sich deutlich vom Wettbewerb ab, und hat insbesondere für Stiftungen eine nachweisbare Qualität. Und zwar durch Investitionen in reale Werte, durch gesundes und in natürlichen Grenzen stattfindendes Wachstum, und durch fest vereinbarte Wertegrundsätze bei einer Anlage, die nachhaltig und transparent ist“, beschreibt Stefan Riecher, Direktor und Stiftungsexperte bei der Braunschweiger Privatbank die Alleinstellungsmerkmale, mit denen sie immer mehr Stiftungen als Kunden gewinnt.

Artikel teilen